<!-- %TITLE% -->

Lebenszeichen

Heuteist Andreastag, und auf diesen folgte früher der Andreasmond (monat) = Dezember, und damit der Advent. Mit dem Andreastag spätestens beginnt für mich die Reise nach innen. Weihnachten ist für mich ohne diese Zeit vorher nicht zu denken ... Die zeit vorher ist die zeit die ich brauche, um empfänglich zu werden. Um hellhörig und offen zu werden, für das , was kommt. Für das, was in mir geboren werden soll...

Die Weihnachtszeit ist für mich immer die Zeit, in der alljährlich ein neuer Zyklus im Leben beginnt; die zeit, in der ein Same aufgeht und zu wachsen beginnt. Als Mensch bin ich ja ein Teil auch der Natur, und dieser Zyklus lebt auch in mir, bzw ich in ihm. Und dann sehe ich mich noch als Teil einer viel größeren Neuordnung - einer Neuordnung der Schöpfung , von der ich ein Teil bin und zu deren Wachsen ich hoffentlich meinen Teil beitrage.

Und in diesem Sinn kann ich symbolisch auch das christliche Weihnachtsfest mitfeiern, auch wenn der christliche Glaube nicht der meine ist: die Geburt des ganz Neuen in unserer Welt. Seit ich weihnachten und Advent auf diese Art begehe, hat sich noch jedes Jahr weihnachten "ereignet". Und ich spüre schon jetzt Freude in mir.

Ich möchte allen hier eine Zweig gesegnete Adventszeit  Zweig wünschen. Euch allen die Erfahrung tiefer Freude, die in dem "ganz anderen" gründet.

Schneeflocke 

30.11.08 14:02
 

Gratis bloggen bei
myblog.de