<!-- %TITLE% -->

Lebenszeichen

 

 Zitat von Dorothee Sölle:

"Arbeit ist nicht nur ein Mittel, in einer feindlichen Umwelt zu überleben. Sie ist Leben, Ausdruck dessen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein, nämlich ein schöpferisches Wesen. Der Arbeiter gibt sich durch seine Arbeit zu erkennen."

Arbeit hat nach Sölle drei wesen-tliche Dimensionen: Selbstausdruck des Menschen, soziale Beziehungshaftigkeit und Versöhnung mit der Natur.

Auf welche Arbeit trifft das in unserer Gesellschaft zu?

Die Wurzeln des Wortes Arbeit decken sich mit meinem Gefühl: unwürdige, mühselige Tätigkeit
verwandt mit verwaist (nur Waisen tut man das an)
und im slawischen Sprachraum mit roboter

Genau so erlebe ich Arbeit. Und dass sie tendenziell immer stärker so wird...

Aber es muss auch eine andere Form von Arbeit geben, Arbeit freier, mündiger Menschen. Arbeit, wie Sölle sie beschreibt...

*********



Sind wir nicht alle auf eine Art verwaist? Weil wir von unserem Urgrund abgeschnitten sind...

 

Februar 2007 

10.5.07 14:14
 

Gratis bloggen bei
myblog.de